Berufsbasar für Schulen

Berufsbasar - Hochschulen profitieren gleich doppelt

Sie profitieren einerseits als Aussteller im Wettbewerb um die besten Studentinnen und Studenten, was Renomee und Drittmittel einbringt.
Andererseits profitieren Sie aber auch als Arbeitgeber in vielfachen Berufsfeldern. Die Zeiten, als man die Auswahl der Bewerber dem Zufall überließ, sind längst vorbei.

Wir bieten den Hochschulen attraktive Leistungspakete zu günstigen Konditionen an. Gern berät Sie Herr Prof. Dr. Dr. Matthias Augustin, der seit Jahrzehnten selbst im Hochschulbereich tätig ist, persönlich. Lassen Sie sich überzeugen, warum es wichtig ist, gerade bei unserem Konzept auf dem Bamberger Berufsbasar mit vertreten zu sein.

Vorteile

  • Wir entwickeln mit Ihnen gemeinsam einen maßgeschneiderten Auftritt. Hochschule ist nicht gleich Hochschule. Eine Universität benötigt eine andere Präsentation als eine staatliche Fachhochschule oder eine private Hochschule. Unser Know-How ist Ihr Vorteil.
  • Wir bieten den einzelnen Fachbereichen eine Präsentationsmöglichkeit, die in ein Gesamtkonzept einer Berufsfindung eingebettet ist und somit vermeintliche Hürden für Schülerinnen und Schüler abbaut.
  • Die von uns auf diesem Berufsbasar initiierte Kommunikation zu den ausstellenden Firmen ermöglicht Ihnen neue Kontakte, die auch in andere Gebiete hineinreichen können. In vielen Studiengängen sind Praktika sinnvoll und notwendig. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, Ihr Portfolio diesbezüglich zu erweitern.
  • Hochschulen gehören in Städten zu den größten Arbeitgebern. Im Unterschied zu den akademischen Lehrberufen, die weiterhin einem Berufungsverfahren unterliegen, werden die meisten Stellen an Hochschulen unter anderem durch Stellenanzeigen bekannt gemacht. Schülerinnen und Schüler vor dem Berufsbeginn mit diesen Möglichkeiten vertraut zu machen, gehört ebenfalls zu den Vorteilen des Berufsbasars.

Studienabbrecher - Meister statt Master

Wer sein Studium abgebrochen hat, und dafür gibt es gute Gründe, sollte stolz auf sich sein, denn eine mögliche berufliche Fehlentwicklung wurde so rechtzeitig gestoppt.
Nun sollte aber schnellstmöglich die nächste Entscheidung getroffen werden, um nicht unnötig Zeit zu verlieren. So gibt es auch viele Alternativen zu einem Studium. Ein guter Weg ist, sich über eine praktische Ausbildung Gedanken zu machen. "Meister statt Master" - so könnte die nächste Entscheidung lauten. Praktika in einem kaufmännischen oder gewerblich-handwerklichen Gewerbe können helfen, den "Traumberuf" zu finden.
Beim 2. Bamberger Berufsbasar präsentieren zahlreiche Firmen solche Angebote für junge Leute, die nach Alternativen zum Studium suchen und oftmals etwas ratlos sind.

Wir lieben die Qualität regionaler Produkte.
Der 2. Bamberger Berufsbasar ist ein echtes regionales Produkt. Verschiedene Experten von Ausbildungsbetrieben, aus sozialen Einrichtungen, Fachakademien und Hochschulen bieten an zwei Tagen wertvolle Informationen zur Berufs- und Studienwahl, über das duale Studium und alternative Ausbildungsmöglichkeiten.
Unser Berufsbasar richtet sich an Schulen, Lehrkräfte sowie SchülerInnen und Eltern aus Bamberg und der Großregion. Gemeinsam sollen sich alle Teilnehmer informieren, Kontakte knüpfen und vor allem ihre beruflichen Vorstellungen konkretisieren.

Der "Projekttag Berufsvorbereitung" für Schulen gehört genauso zum 2. Bamberger Berufsbasar wie das Azubi-Speed-Dating für SchülerInnen und ein eigener "Elterntag". Die Berufsintegrations-Börse "BiB" wurde 2016 neu ins Leben gerufen, hier treffen ausbildungsfähige junge Flüchtlinge und neu zugezogene junge Migranten mit Ausbildungsbetrieben zusammen.

   Berufsbasar auf einen Blick